Oxenbraten für 4 Personen

Zutaten

1 kg Oxenfleisch (z.B. aus der flachen Schulter)

300 g Knochen vom Ox, klein gehackt

1 Zwiebel

1 Bund Suppengrün

1 Brotrinde

1 TL Tomatenmark

4 EL Rotwein

1 Lorbeerblatt

3 Scheiben fetter Speck

2 EL Crème fraiche

Butterschmalz

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

Den Ofen auf 170 °C  vorheizen und das Oxenfleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zwiebel wird geviertelt und das Suppengrün in Stücke geschnitten.

Nun das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Bratenstück vom Ox, sowie die Knochen, darin scharf anbraten. Anschließend die Zwiebel, das Suppengrün und das Stück Brotrinde noch kurz mit braten. Nun das Tomatenmark einrühren und mit wenig Wasser und dem Rotwein ablöschen. Das Lorbeerblatt einlegen und den Oxenbraten mit den Speckscheiben belegen. Der Oxenbraten wird nun im Ofen für 1 1/2 bis 2 Stunden im Ofen gebraten. Nach der Hälfte der Garzeit wird der Braten gewendet und immer wieder mit der Bratensauce übergossen. Bei Bedarf kann etwas Wasser hinzugefügt werden, sodass der Bratensatz nicht anbrennt.

Die Knochen und den fertigen Oxenbraten herausnehmen, Letzteres warm stellen und ruhen lassen. Die Sauce wird passiert und kurz eingekocht, und zum Schluss mit Crème fraîche gebunden. Den Oxenbraten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

Dazu passen beispielsweise Semmelknödel.