zurückFilet Wellington vom Ochs für 4 Personen

Zutaten

1 kg Oxenfilet (Mittelstück) vom Lamplhof

1 Knoblauchzehe

Salz und Pfeffer

30 g Butter

1 EL scharfer Senf

 

Füllung:

50 g Butter

150 g Champignons

100 g gekochter Schinken

2 EL fein geschnittenen Petersilie

1 Knoblauchzehe

2 EL Sherry

1 TL Tomatenmark

Salz und Pfeffer

 

450 g TK-Blätterteig

1 Eigelb

1 EL Sahne

 

Zubereitung

Das Oxenfilet mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch einreiben.

Den Ofen auf 220° C vorheizen.

Die Butter in einem Bräter zerlassen und das Oxenfilet von allen Seiten darin anbraten. Im Ofen für 20 Minuten braten. Das Oxenfilet herausnehmen, mit Senf bestreichen und beiseite stellen.

Für die Füllung die Champignons hacken und den Schinken in feine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen und Champignons, Schinken, Petersilie und Knoblauch darin andünsten. Sherry und Tomatenmark zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 5 Minuten dünsten.

Den Blätterteig zu einem Rechteck ausrollen um mit der Hälfte der Füllung die Mitte bestreichen. Das Oxenfilet auflegen und mit der restlichen Füllung bestreichen. Das Oxenfilet sorgfältig in den Teig einpacken und auf die Teignaht legen. Die Oberfläche kann nach Belieben mit Teigstreifen oder ausgestochenen Formen verziert werden und wird mit Eigelb, verrührt mit der Sahne, bepinselt. Nun für 1 Stunde kalt stellen.

Den Ofen auf 200° C vorheizen und das Oxenfilet auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das eingepackte Oxenfilet für 35 Minuten goldbraun backen. Da das Fleisch innen noch blutig bis rosa sein soll empfiehlt sich eine Kerntemperatur zwischen 55 und 60 °C. Zur genauen Bestimmung des Garpunkts nehmen Sie am besten ein Bratenthermometer.

Das Oxenfilet nochmal 20 Minuten ruhen lassen und vorzugsweise direkt am Tisch tranchieren.