zurückBoef a la mode (Soßfleisch)

 Zutaten (4 Personen):

1 kg Oxenbraten, Salz, schwarzer Pfeffer

Beize: ¾ l Wasser, Salz, 1/8  Essig oder Rotwein, Wurzelwerk, 1 Zwiebel, 3 Pfefferkörner,

1 – 2 Nelken, 1 -2 Lorbeerblätter, 6 Wacholderbeeren, 1 Knoblauchzehe

Zuckereinbrenne: 30 g Oxensteakfett, 1 Teelöffel Puderzucker, 40 Mehl,

½ Liter Beizbrühe, Sahne oder etwas Rotwein

 

 

Zubereitung:

Beize herstellen, Fleisch in der kalten Beize ca. zwei bis drei

Tage einlegen, so dass es bedeckt ist.

Nach zwei bis drei Tagen Fleisch aus der Beize nehmen und die

Beize mit Wurzelwerk zum Kochen bringen, Beize mit Salz abschmecken,

das Fleisch hineingeben und ca 1 – 1 ¼ Stunden leise vor sich hin köcheln

lassen.

 

Zuckereinbrenne: 30 g Oxensteakfett mit Puderzucker im Fett hellgelb

bräunen, geschnittene Zwiebel dazugeben etwas rösten und dann Mehl

hinzufügen bis alles goldbraun ist, mit ½ – ¾  Liter Beize, die vorher

abgeseiht wurde,  ablöschen und abschmecken. Man kann die Soße dann noch mit etwas Rotwein bzw. auch Sahne verfeinern.

 

Hervorragend dazu passen Knödl oder Spätzle und als Gemüse

Rosenkohl.

 

Guten Appetit!